20.07.2022: Blitzeinschlag in Höingen

„Blitzeinschlag, Rauchentwicklung im Dachstuhl“ lautete das Einsatzstichwort für den Einsatz am Mittwoch, 20. Juli 2022.

Blitzeinschlag in Höingen

Um 21.22 Uhr wurde die Löschgruppen Höingen sowie eine Gruppe des Löschzuges Bremen, das DRK Ense und die Polizei zur Einsatzstelle in den Hoppegarten in Höingen gerufen.

Vor Ort war sofort sichtbar, dass das Einsatzstichwort genau zutraf. Unverzüglich wurden erste Brandbekämpfungsmaßnahmen eingeleitet und die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Werl alarmiert. Die Bewohner des Hauses hatten dieses glücklicherweise bereits verlassen, so dass keine Personenrettung durchgeführt werden musste.

Im Laufe des Einsatzes ging ein Trupp in das Innere des Gebäudes vor, um das Dach zu öffnen und den Brand von dort aus zu bekämpfen. Bis zum Eintreffen der Drehleiter wurde das Feuer zudem auch von außen von zwei Seiten bekämpft.

Mit der Drehleiter konnten dann gezielte Löschmaßnahmen aus nächster Nähe durchgeführt werden. Im Anschluss wurde mit der Wärmebildkamera der Dachstuhl nach weiteren Glutnestern abgesucht.

Nach erfolgreicher Brandbekämpfung wurde das Dach noch provisorisch mit einer Plane abgedeckt, um einen weiteren Schaden zu verhindern. Die Wetterprognosen hatten einen Dauerregen die ganze Nacht durch vorausgesagt.

Nach einer Einsatzzeit von zwei Stunden wurde das Einsatzobjekt wieder an die Bewohner übergeben und die Einsatzkräfte begannen mit dem Abbau der Schlauchleitungen.