Ausbildung in der Gemeinde Ense

Um am aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr teilnehmen zu können, muss jedes Feuerwehrmitglied Grundlehrgänge besuchen, um das nötige Fachwissen für den Feuerwehrdienst zu erwerben. Außerdem werden durch praktische Übungen die Fähigkeiten geschult und das Fachwissen angewandt. Anschließend hat jedes Mitglied die Möglichkeit, Fach- und Führungslehrgänge zu besuchen.

Örtliche Ausbildung auf Gemeinde- oder Kreisebene

Grundlehrgang

Truppmann-AusbildungDer Grundlehrgang bildet die Grundlage des aktiven Feuerwehrdienstes. In diesem Lehrgang werden in vier Modulen die nötigen Grundkenntnisse vermittelt, die jedes Feuerwehrmitglied im aktiven Dienst benötigt. Der Lehrgang wird in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Wickede durchgeführt.

 

Atemschutz

Anschließen des LungenautomatenBeim Atemschutzlehrgang werden die theoretischen und praktischen Informationen vermittelt, die jedes Feuerwehrmitglied braucht, um an Einsätzen unter Verwendung von schweren Atemschutzgeräten teilzunehmen.

 

 

Sprechfunk

SprechfunkerVermittlung von Grundkenntnissen im Umgang mit Funkgeräten im Bereich der Feuerwehr wie z.B. Funkrufnamen, Regeln des Sprechfunken und Umgang mit den Geräten. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur Teilnahme am überörtlichen Funkverkehr (4-Meter-Band) und am Einsatzstellenfunk (2-Meter-Band).

Maschinist

MaschinistDieser Lehrgang vermittelt die Grundkenntnisse im Umgang mit Geräten, Pumpen und Fahrzeugen.

 

 


ABC - Lehrgang

ABC-EinsatzAn vielen Einsatzstellen müssen die Kräfte der Feuerwehr mit gefährlichen Stoffen und Gütern umgehen und spezielle Geräte einsetzen, um sich gegen diese Stoffe zu schützen und um die Gefahren für Menschen, Tiere und die Umwelt bekämpfen zu können. Dieser Lehrgang vermittelt auf dem Gebiet der ABC-Gefahren den Kenntnisstand vergleichbar eines Truppführers im normalen Feuerwehrdienst. Um an diesem Lehrgang teilnehmen zu können, muss die Truppführerausbildung und der Atemschutzgeräteträgerlehrgang erfolgreich absolviert worden sein und eine gültige G26-Untersuchung vorliegen.

Motorsägen Lehrgang

Arbeit mit der MotorsägeIn diesem Lehrgang erlernen die Feuerwehrmitglieder den richtigen Umgang mit Motorkettensägen und deren Einsatz im Feuerwehrdienst.

 

 

Technische Hilfeleistung

Technische HilfeleistungZiel der Ausbildung ist die Befähigung zur verletztenorientierten Rettung, zur richtigen Handhabung der Ausrüstung und zur Bedienung der Geräte für technische Hilfeleistungen auch größeren Umfangs.

 

Überörtliche Ausbildung auf Landesebene

Truppführerlehrgang

Truppführer-AusbildungDer Trupp ist die kleinste taktische Einheit der Feuerwehr. Nach erfolgreichem Grundlehrgang können Feuerwehrfrauen und -männer sich zum Truppführer ausbilden lassen. Ab hier übernimmt die Einsatzkraft Verantwortung für sich und seinen Truppmann. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft der Kreise Soest, Unna, Warendorf und Coesfeld sowie der Stadt Hamm in der Ausbildungsstätte in Ahlen-Brockhausen.

 

Gruppenführerlehrgang

EinsatzleiterDieses ist ein grundlegender Führungslehrgang in der Freiwilligen Feuerwehr. Während dieses mindestens 70-stündigen Lehrgangs, am Institut der Feuerwehr in Münster, bekommt der Teilnehmer das Wissen vermittelt, um taktische Einheiten, den Trupp, die Staffel oder die Gruppe, führen und Einsätze bis Gruppenstärke leiten zu können. Um an diesem Lehrgang teilnehmen zu können, muss die Truppführerausbildung, der Sprechfunklehrgang, der Atemschutzgeräteträgerlehrgang, der Maschinistenlehrgang sowie der ABC-Lehrgang erfolgreich absolviert worden sein.

Zugführerlehrgang

ZugführerWährend dieses Lehrgangs, am Insitut der Feuerwehr in Münster, bekommt der Teilnehmer das Wissen vermittelt, das nötig ist, um die taktische Einheit, den Zug, führen und Einsätze bis zur Stärke eines erweiterten Zuges leiten zu können. Um an diesem Lehrgang teilnehmen zu können, muss die Gruppenführerausbildung erfolgreich absolviert worden sein.
 

Führung von Verbänden

WehrführerZiel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen von Einheiten über dem erweiterten Zug (Führungsstufe C: Führen mit einer Führungsgruppe) sowie zur Leitung auch von Einsätzen mit Einheiten verschiedener Aufgabenbereiche auf der Grundlage der FwDV 100. Um an diesem Lehrgang, am Institut der Feuerwehr in Münster, teilnehmen zu können, muss die Zugführerausbildung erfolgreich absolviert worden sein.

Seminare

Regelmäßig nehmen Feuerwehrleute auch an ein- oder mehrtägigen Fachseminaren teil.